Beratungs- und Unterstützungsangebote nach 2018

Die Anerkennung des Unrechts und Leids der ehemaligen Heimkinder sowie die damit verbundene Aufarbeitung der Geschichte der Heimerziehung ist mit Auslaufen des Heimfonds Ende 2018 nicht beendet.

Viele Betroffene, möglicherweise auch ihre Angehörigen, haben hier weiterhin Informations- und Beratungsbedarf und suchen den Austausch untereinander .

Mit KISS, der Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe in Saarbrücken, gibt es im Saarland bereits eine übergreifende Beratungsstruktur, die auch von ehemaligen Heimkindern genutzt werden kann.

Sie erreichen diese unter der Telefonnummer: 06 81 / 96 02 13 0 oder der E-Mail-Adresse: kontakt@selbsthilfe-saar.de

Homepage: https://www.selbsthilfe-saar.de/was-wir-tun/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.